0

Milenas Versprechen

Roman

Auch erhältlich als:
24,00 €
(inkl. MwSt.)
Lieferbar
In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783039300020
Sprache: Deutsch
Umfang: 240 S.
Format (T/L/B): 2.9 x 19.5 x 13 cm
Auflage: 1. Auflage 2021

Beschreibung

Das hochkarätige Roman-Debüt des US-Schweizer Autors und Anwalts Daniel Levin kombiniert ein raffiniertes Justizdrama mit einer Generationen und Kontinente übergreifenden Familiengeschichte - ein philosophischer Roman von intellektueller Schärfe, in dem das Denken selbst zum Ereignis wird. Sie ist scharfsinnig, warmherzig und umschwärmt, und sie hütet beharrlich ein furchtbares Geheimnis. Als die brillante Juradozentin Milena Frank trotz Mangel an Beweisen für den Mord an ihrem Ehemann verhaftet wird, hüllt sie sich zum Erstaunen aller in entschlossenes Schweigen. Viele Jahre später führt die Suche nach den Umständen des Verbrechens zwei junge Menschen zusammen und schon bald in einen leidenschaftlichen Schlagabtausch über das Verhältnis von Wahrheit und Gerechtigkeit, Schuld und Verantwortung, Treue, Liebe und Verrat. Im Ringen um Antworten kommen sie der Lösung des Falles beständig näher, bis sie auf den mächtigen Pakt von einst stoßen, den Milena noch immer mit ihrem Schweigen schützt.

Autorenportrait

Der US-Schweizer Autor und Rechtsanwalt Daniel Levin, geboren 1963, verbrachte seine Kindheit als Sohn eines Diplomaten in Afrika und im Nahen Osten und studierte Jura in Zürich und New York. Neben seiner juristischen Karriere unterstützt Levin seit beinahe drei Jahrzehnten Regierungen und Institutionen bei politischen Reformen und wirtschaftlichen Entwicklungen. Seit zwölf Jahren leitet er die Liechtenstein Foundation for State Governance. Levin (»Alles nur ein Zirkus«, 2018, Elster) legt mit »Milenas Versprechen« seinen ersten Roman und gleichzeitig sein erstes Buch in deutscher Originalfassung vor.